A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

IKP

 
     
   
Inventar Klinischer Persönlichkeitsakzentuierung, dient schwerpunktmäßig der vollständigen Erfassung von Persönlichkeitsakzentuierungen nach DSM-IV und ICD-10; es kann als Sreening-Verfahren oder Vorfelddiagnostikum in der klinisch-psychiatrischen und in der psychologischen Diagnostik eingesetzt werden. Das IKP umfaßt 13 Diagnoseeinheiten nach DSM-IV und ICD-10 über jeweils 18 Items. Darüber hinaus bietet das Verfahren optional einsetzbare Testmodule für weitere Persönlichkeitsakzentuierungen. So lassen sich z.B. mit dem mitgelieferten Modul E1 zusätzlich asthenisch-nervöse, dissoziativ-multiple, ängstlich-belastungs-sensible, obsessio-typische und furchtsam-phobische Persönlichkeitsauffälligkeiten erfassen.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
ikonischer Speicher
ILICA
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : visuelle Mustererkennung | affiliative Reaktionen | Ordnung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon