A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Kollusion

 
     
   
Begriff aus der Familientherapie nach J. Willi: Demnach bilden sich destruktive familiäre Entwicklungen v.a. als Kollusionen, d.h. auf der Grundlage eines unbewußten oder bewußten Zusammenspiels zwischen Eltern und Kindern, mit dem sie angsterzeugende Entwicklungsanforderungen zu neutralisieren versuchen. So können sich Eltern und Kinder z.B. in der Vorstellung zusammenfinden, die sich aufdrängende Ablösung sollte um jeden Preis verhindert werden, weil für beide Teile das Risiko des Alleinseins unerträglich wäre.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Kollektivseele
Kolmogorov-Smirnov-Test
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : PANAS-Scales | Index | Zwischenvariable
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon