A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Management by Exception

 
     
   
Management nach Ausnahmeprinzipien. Die mittleren und unteren Entscheidungsebenen operieren im Normalfall selbständig. Das Management greift nur ein, wenn die Aufgaben über die Bedeutung und Komplexität normaler Ablaufprozesse hinausgehen oder wenn Abweichungen von einem definierten Soll-Wert auftreten: Meßkriterien für die Abweichung vom “Normalen” können z.B. sein: sinkende Marktanteile, Finanzierungsprobleme, Ausschußquoten, Fluktuationsraten. Voraussetzung für dieses System ist eine weitgehende Arbeitsteilung und Delegation von Verantwortung auf einzelne Funktionsbereiche sowie ein möglichst umfassendes Berichtssystem, das den Manager ständig über die Ergebnisse informiert (Managementfunktionen).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Management by Delegation
Management by Objectives
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : BCRS | Effektmessung | ROC
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon