A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Marasmus

 
     
   
auch: Protein-Mangel-Syndrom (PEM: protein energy deficiency syndromes), geistig-körperlicher Kräfteverfall bzw. v.a. in tropischen Ländern vorkommende Ernährungskrankheit, sehr häufig in Kombination mit Vitaminmangel; auch geistiger und körperlicher Verfall als z.B. Folge des Alterns (Marasmus senilis) oder von Alkoholismus oder Eßstörungen.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
MAQ
Marathon-Gruppe
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : nicht-lokale Kausalität | Angemutetsein | Askese
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon