A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

MHLC

 
     
   
Multidimensional Health Locus of Control Scale, vollstandardisiertes Verfahren zur Selbstbeurteilung für Erwachsene in klinischen Gruppen, insbesondere für chronisch Kranke und Schmerzpatienten (chronische Schmerzen, Schmerz), erfaßt das Maß, in dem der Proband seine gesundheitliche Verfassung als Konsequenz eigenen Verhaltens, äußerer Einflüsse durch andere oder aber als schicksalsbestimmt erlebt. Der MHCL besteht aus drei Skalen mit jeweils acht Items, die vom Probanden auf einer sechs-Punkte Skala eingeschätzt werden 1) Internal health locus of control, 2) Powerful other health locus of control und 3) Chance health locus of control (Kontrollüberzeugung). Deutschsprachige Versionen zum MHLC sind Neuentwicklung; es liegen drei unabhängig voneinander entwickelte Verfahren vor: der GKÜ, der KKG und der FEGK.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
MHIQ
MHT
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Kardinaleigenschaft | Antihypertonika | logischer Disput
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon