A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Multiaxiales Klassifikationsschema für psychische Störungen des Kindes- und Jugendalters

 
     
   
nach ICD-10 der WHO, basiert auf der ICD-10, und eröffnet die Möglichkeit das ICD-10-System in multiaxialer Form anzuwenden. Der multiaxiale Ansatz wurde auf sechs Achsen erweitert, wodurch ein mehrdimensionales Bild der Störung entsteht. Die 1. Achse umfaßt das klinisch-psychiatrische Syndrom, die 2. Achse bezieht sich auf umschriebene Entwicklungsrückstände, die 3. Achse bezieht sich auf das Intelligenzniveau, die 4. Achse erfaßt die körperliche Symptomatik , die 5. Achse bezieht sich auf abnorme assoziierte psychosoziale Umstände und die 6. Achse umfaßt das Niveau der sozialen Anpassung. Der multiaxiale Ansatz wurde auch vom amerikanischen Klassifikationssystem DSM-III-R übernommen.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Multiaxiale Schmerzklassifikation
Multidimensional Coping Inventory
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Beurteilungshilfen für Lehrer | Äquivalenzprinzip | Ballard-Williams-Phänomen
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon