A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Neue Medien

 
     
   
in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts eingeführter Begriff, der damals und in Folge neu entwickelte Techniken der Speicherung, Übertragung, Verarbeitung und Darstellung von Informationen zusammenfassen soll. Typischerweise werden unter anderem Kabel- und Satellitenfernsehen, Video und Videotext, Telefax, Mobiltelefonie und Anrufbeantworter, Computer und Online-Medien, Hypertext, CD ROM und Multimedia als neue Medien bezeichnet. Da bereits der Medien-Begriff als solcher theoretisch sehr kontrovers diskutiert und oft intuitiv verwendet wird, ist es kein Wunder, daß das Konzept "neue Medien" meist nur durch Beispiele illustriert und nicht anhand eindeutiger Kriterien definiert wird. Grundsätzlich zeichnet sich bei allen Medientechniken ein Trend zur Digitalisierung ab, so daß der Computer zum Leitmedium wird. Angesichts der Heterogenität des Gegenstandsbereiches sind pauschale Aussagen über die psychosozialen Implikationen neuer Medien kaum möglich (Medienpsychologie).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Neue Frauenbewegung
Neue Technologien
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : single vs. multiple channel | Homomorphie | bandwagon-Effekt
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon