A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

PAIS-SR

 
     
 
Psychosocial Adjustment to Illness Scale-Self Report, teilstandardisiertes Verfahren zur Fremdbeurteilung sowie vollstandardisiertes Verfahren zur Selbstbeurteilung, erfaßt psychosoziale Krankheitsfolgen bei Erwachsenen, klinischen und nicht-klinischen Gruppen, z.B. Krebs-, Dialyse-, Bypass- und Bluthochdruckpatienten, sowie bei Patienten mit akuten Verbrennungen. Die PAIS mißt Krankheitsbewältigung in den folgenden sieben psychosozialen Bereichen mittels 46 Items, die auf einer 4-Punkte-Likert-Skala beantwortet werden: 1) HealthCare Orientation, 2) Vocational Environment, 3) Domestic Environment, 4) Sexual Relationship, 5) Extended Family Relationship, 6) Social Environment und 7) Psychological Distress (Krankheitsprävention, Krankheitsmanagement).


 
     
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
PAIS
Pakt
 
     
     
 

Auf diese Seite ein Bookmark setzen:

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : interpretative Methodologie | tertiäre Prävention | Münsterberg
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2010 All rights reserved. Psychologielexikon