A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Phänomenologie

 
     
   
Lehre von den Erscheinungen. Als philosophischpsychologische Methode von E. Husserl begründet, der mit der Forderung «Zurück zu den Sachen» verlangte, sich von vorgefaßten Theorien des Bewußtseins und des Erkennens zu lösen. Man sollte von der reinen Anschauung der Wirklichkeit des Erlebens ausgehen und aus ihr allgemeine Gehalte ableiten. Die Psychoanalyse verbindet eine phänomenologische Methode mit einer biologisch-naturwissenschaftlich formulierten Theorie.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Phänomenalismus
Phänomenologische Psychologie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Vergewaltigung | Wartegg-Zeichen-Test | Leistungstest
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon