A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Plessner

 
     
   
Helmuth, 1892–1985, deutscher Philosoph, Anthropologe und Soziologe. Er studierte zunächst Medizin und Zoologie, dann Philosophie. 1926 wurde er Professor für Philosophie an der Universität Köln. 1933 emigrierte er in die Niederlande, wo er nach 1945 Professor in Groningen war. 1952 erhielt er den neu gegründeten Lehrstuhl für Soziologie an der Universität Göttingen. 1962 zog er in die Schweiz in die Nähe von Zürich. Er starb am 12. Juni 1985 in Göttingen.

Plessner gilt als einer der Begründer der “philosophischen Anthropologie”. In seinem Hauptwerk “Die Stufen des Organischen und der Mensch (1928)” beschreibt er den Grundsatz seiner Anthropologie, die “exzentrische Position” des Menschen, die ihn vom Tier unterscheidet. Der Mensch ist zwar in eine Umwelt eingebettet, kann sich aber über sie erheben. Er ist frei, bezahlt diese Freiheit aber mit dem Verlust der Sicherheit, die das Tier noch hat.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
PLC
PLISSIT-Modell
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : NST | Überschrift ideale | Lehrprogramm verzweigtes
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon