A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Reizkontrolle

 
     
   
Begriff aus der Lerntheorie: Wurde ein Verhalten z.B. durch Belohnung in ganz bestimmten Reizsituationen verstärkt, so wird es mit diesen assoziiert. Die Wahrscheinlichkeit nimmt deshalb zu, daß es unter ähnlichen Bedingungen wieder auftritt, und es kann durch entsprechende Reize ausgelöst werden: Das Verhalten gelangt unter die Kontrolle von auslösenden Reizen (Reizkontrolle).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Reizkontinuum
Reizmagen
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Arbeitsabwesenheit | Korrelationsstudie | Steigerungsphänomen
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon