A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Rückschaufehler

 
     
   
hindsight bias, systematischer Urteilsfehler, bei dem eine Person im Nachhinein glaubt, etwas gewußt zu haben, was sie nachweislich aber nicht gewußt hat. Im Experiment werden Probanden z.B. gebeten, die Höhe des Eifelturms einzuschätzen. Anschließend wird ihnen die tatsächliche Höhe mitgeteilt. Wenn sie dann einige Stunden oder Tage später nach ihrer ursprünglichen Aussage gefragt werden, verzerren sie ihr Urteil in Richtung auf die objektiv richtige Antwort. Der Rückschaufehler tritt selbst dann auf, wenn die Probanden das Phänomen kennen oder motiviert sind, sich richtig zu erinnern. Als Ursache gilt eine Überlagerung der zeitlich früher im Gedächtnis gespeicherten Information durch eine zeitlich spätere Information zum gleichen Themenbereich.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Rückschau-Effekt
Rückschlaggesetz
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : SEV | sekundäre Akalkulie | Heidelberger Schmerztagebuch
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon