A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Rybakoff-Figuren

 
     
   
vom russischen Psychologen Theodor Rybakoff 1910 entwickelte geometrische Figuren, die unregelmäßig gestaltet sind und durch das Einzeichnen einer Geraden oder Umlegen von Figuren zu regelmäßigen geometrischen Figuren gestaltet werden können. Die Figuren wurden zur Testung des räumlichen Vorstellungsvermögens eingesetzt (Raumvorstellungsfähigkeit).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
RWT
Ryle
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Ausgangspanik | Jugendreligionen | Linkshändigkeit
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon