A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Schilder

 
     
   
Paul Ferdinand, 1886–1940, österreichischer Psychiater. 1904–1909 Studium der Medizin in Wien, 1909 Promotion. 1909–1917 Studium der Philosophie und Zoologie, 1917 Promotion zum Dr. phil. 1919–1928 Assistent an der Wiener psychiatrischen Klinik, 1920 Habilitation für Neurologie und Psychiatrie, ab 1925 a.o. Professor, ab 1930 klinischer Direktor der psychiatrischen Abteilung am Bellevue Hospital in New York sowie Professor am New York University College of Medicine. Schilder trug wesentlich zur Anwendung der Psychoanalyse in der Psychiatrie bei und bemühte sich um einen Entwurf zu einer Psychiatrie auf psychoanalytischer Grundlage (1925). Er entwickelte das Konzept des Körperschemas (Das Körperschema, 1923; The Image and Appearance of the Human Body, 1935), welches er als grundlegend für die Beziehung des Menschen zu sich selbst und seiner Umwelt ansah (Körperbild).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Schilddrüsenunterfunktion
Schirm-Effekt
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Grundmotivationen personal-existentielle | event tree | Unfallpersönlichkeit
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon