A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Schnurren

 
     
   
auf den Menschen beruhigend wirkender Laut, dessen biologischer Sinn von der vergleichenden Verhaltensforschung bislang nicht exakt ergründet ist. Es handelt sich wohl nicht nur um einen Wohlfühllaut, der Behaglichkeit und die Bereitschaft zu freundlicher Annäherung impliziert, sondern auch um eine Art “Musiktherapie”, mit der die Katze die Heilung verletzter Knochen und Gelenke unterstützt. Katzen schnurren nicht nur, wenn sie sich wohl fühlen, sondern auch bei Verletzungen, bei tierärztlicher Behandlung und in Todesnähe. Inzwischen gibt es Hinweise, daß auch bei Menschen eine Beschallung im unteren Frequenzbereich (23 bis 30 Hertz) schmerzlindernd wirken kann, zur Heilung von angegriffenen Muskeln und Sehnen beiträgt und das anabolische Knochenwachstum unterstützt (Gesundheit).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Schnüffelstoffe
Schock
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : delayed reaction | Scheinzwitter | source dependence
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon