A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Selbstkonzept der Selbstbehauptung

 
     
   
wird durch kulturelle Gewalt hervorgebracht: Bei diesem Selbstkonzept befinden sich die Gewalttäter (vornehmlich mit niedrigem Bildungsniveau) in der Defensive und finden ihre Selbstbehauptung dadurch, daß sie sich in Gruppen zusammenschließen und dort ihre eigene Kraft finden. Es ist dann ein kurzer Schritt vom ”hast du was, bis du was", ”hast du nichts, bist du nichts”, zum ”haßt du was, bist du was", bzw. ”nimmst du was, bist du was” (Selbstkonzept der Selbstdurchsetzung).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Selbstkonzept als Zustand
Selbstkonzept der Selbstdurchsetzung
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Geomantie | Operation | Skala
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon