A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

sozialer Wandel

 
     
   
Fokus soziologischer Theorienbildung (Soziologie). Der Versuch, Prozesse des Wandels sozialer Systeme zu erklären, erfolgt meist auf drei unverbundenen Ebenen: a) geschichtsphilosophische, evolutionstheoretische Forschungsrichtung, b) der marxistischen Theorie verpflichtete Ansätze zur Ergründung der “Entwicklungsgesetze der kapitalistischen Gesellschaft”, c) der Analyse des technologischen Wandels vor allen anderen Wandlungen der Gesellschaft. Das Hauptproblem ist: Wie läßt sich mehr oder minder rascher sozialer Wandel eindeutig fassen?


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
sozialer Vergleich
soziales Aggregat
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Mineralokortikoidrezeptoren | Drogen-Therapie | okkasionales Zeitbewußtsein
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon