A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Stop-und-Start-Technik

 
     
   
verhaltenstherapeutische Technik zur Behandlung von vorzeitiger Ejakulation, Vaginismus und anderen sexuellen Funktionsstörungen bei Männern und Frauen. Das Unterbrechen des Geschlechtsaktes dient dazu, seine Körperempfindungen wahrzunehmen und ohne Orgasmusdruck Lust empfinden zu lernen (Stop-Start-Masturbation, Ejakulation, vorzeitige).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Stop-Start-Masturbation
Störbarkeit
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Online-Gemeinschaft | delayed reaction | Konflikt kindlicher
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon