A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

symbolische Führung

 
     
   
Führen mit Symbolen, z.B. durch eine besondere Sprache, Riten, Settings, Pflege von Mythen u.a. Da soziale Situationen immer interpretierte, sozial gedeutete Tatsachen darstellen, hat Führung die Aufgabe, in mehrdeutigen Situationen Gewißheit herzustellen und durch eine funktionale Ideologie die Akzeptanz von Entscheidungen sicherzustellen. Sie erzeugt Pseudogewißheit und Pseudoorientierung.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Symbolisation
symbolische Interaktion
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Eustreß | Habituation | Hamburger Neurotizismus- und Extraversionsskala für Kinder und Jugendliche
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon