A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Ultrakurzzeitgedächtnis

 
     
   
nach dem Mehrspeichermodell des Gedächtnisses zuständig für Informationen, die in den Rezeptorsystemen anliegen (modalitätsspezifische analoge Codierung; bewußtseinsunabhängig; große Speicherkapazität; kurze Haltedauer: z.B. 200-400 ms für visuelle und bis zu 4 s für akustische Information) (Gedächtnis).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
ultimative Innovationen
Ultraschalldiagnostik
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Mikrozephalie | Coping Strategy Questionnaire | Medienforschung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon