A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Verhandlungsspiele

 
     
   
Spiele, die mit beiderseitigen Absprachen gespielt werden. Sie sind eine “softe” Variante der Spieltheorie. Die Präferenzen der Spieler und die wahrgenommenen Möglichkeiten werden nicht als fix betrachtet, sondern – unter dem Druck der vor dem Spiel stattfindenden Verhandlungen – als vom Akteur veränderbar (Kooperation).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Verhandlungsintelligenz
Verifikation
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Tätowierung | religiöse Beziehung | Verstehende Psychologie
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon