A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Weißkittel-Effekt

 
     
   
Phänomen, daß viele Menschen beim Arzt z.B. einen anderen Blutdruck haben als bei der Selbstmessung. Meist ist der Blutdruck durch Aufregung erhöht. Dies entsteht möglicherweise durch Konditionierung (Reiz-Reaktions-Lernen) (der Arzt hat den Bluthochdruck in der Regel zum ersten Mal diagnostiziert, und man hat mit Angst auf die Nachricht reagiert) (Hypertonie, essentielle). Durch Konditionierung erklärt man sich auch, daß Krebspatienten oft schon kurz vor einer Chemotherapie – bei der Aufnahme in das Krankenhaus – mit einer Schwächung des Immunsystems reagieren (Psychoneuroimmunologie).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Weisheit
Weitenmodulation
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Psychose | Heimerziehung | s-Faktor
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon