A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Zeitschätzung

 
     
   
1) das Schätzen einer über die psychologische Gegenwart hinausgehende Zeitdauer, erfordert besondere Gedächtnisprozesse. Modelle des Speicherbedarfs fokussieren auf die Größe des Speicherbedarfs im Kurzzeit- bzw. Arbeitsgedächtnis und/oder im Langzeitgedächtnis, Modelle des kognitiven Verarbeitungsaufwands auf die Anforderungen an die Informationsverarbeitung und Aufmerksamkeit während des Stimulusintervalls, 2) ZES.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Zeitreihenanalyse
Zeitschrift für Arbeits- und Organisationpsychologie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Weckschwelle | Ernährungsaufklärung | Hypergonadismus
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon