A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Zyklothymia

 
     
   
anhaltende affektive Störung, die sich durch eine andauernde Instabilität der Stimmung mit zahlreichen Phasen leichter Depression und leicht gehobener Stimmung charakterisiert. Nach ICD 10 ist aber keine dieser Phasen schwer genug, daß sie als bipolar affektive Störung diagnostiziert werden kann (Depression). Viele Personen, die an Zyklothymia leiden, sind in ihren Symptomen so unauffällig, daß die Störung bei ihnen nie diagnostiziert wird.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
zyklothymer Typus
Zyklothymie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Polysomnographie | Mediator | Schlafzyklus
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon