A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Zyklothymie

 
     
   
1) nur noch wenig gebräuchlicher Begriff für die chronische Form manisch-depressiver Verstimmungen bzw. der chronischen Form bipolarer Depression (Manie); davon abzugrenzen ist die Zyklothymia. 2) die nach W. Kretschmer benannte Temperamentsentartung mit Affinität zum pyknischen Typ (zyklothymer Typus).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Zyklothymia
Zyklusstörungen
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Feld-Experiment | Deutsche Gesellschaft für Individualpsychologie | Lesen
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon