A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Adoptionsstudien

 
     
   
Adoptionsstudien, spielen zusammen mit Zwillingsstudien eine wichtige Rolle, um Erkenntnisse über die Erblichkeit von Persönlichkeitsmerkmalen zu erhalten. So verweist z.B. eine höhere Korrelation zwischen durch Adoption getrennten Geschwistern gegenüber durch Adoption getrennten Eltern und Kindern auf Gendominanz von Merkmalen. Durch Adoptionsstudien läßt sich der Befund einer substantiellen Erblichkeit der Schizophrenie bestätigen, aber auch die Bedeutung nichtgeteilter Umwelteinflüsse (Verhaltensgenetik). Bei Adoptivstudien über die Entwicklung der Intelligenz stellt sich heraus, daß leibliche Geschwister untereinander ähnlicher sind als Geschwister und ihre Adoptivgeschwister (Intelligenz).
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Adoleszenz späte
Adoptivstudien
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : influence diagram | Maturationsalter | Futurologie
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon