A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Affektverschiebung

 
     
   
Affektverschiebung, Wechsel des Objektes bei Wiederauftreten des Affektes oder im Verlauf eines Affektes, wie z.B. Verschieben der Angst vor dem Vater auf den Lehrer, der Zorn gegen die Mutter richtet sich nicht mehr auf die Mutter, sondern auf die Katze (Psychoanalyse).
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Affekttenazität
Affektzustand negativer
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Bühler-Hetzer-Test | imperative Einschlafattacken | Zeitstreß
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon