A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Analogstudie

 
     
   
Analogstudie, Untersuchung, bei der die kontrollierte Variable und/oder die Stichprobe sich von dem Bereich unterscheidet, über den etwas ausgesagt werden soll. Beispiele: a) Untersuchungen an Tieren mit Drogen oder Medikamenten, die für den Menschen vorgesehen sind (Ethik und Tierversuche). b) Sammlung von empirischen Belegen über die Wirkung von Katharsis auf Emotionen: Mäßig starke Elektroschocks werden als Analogon zu Miniaturtraumata im Labor appliziert, der Katharsis ähnliche Prozesse experimentell erzeugt (Ausdrücken von Angst und Ärger gegenüber Versuchleiter) und mit der Wirkung auf vegetative Erregung im Vergleich zu Kontrollbedingungen (ohne Gespräche) verglichen. Strittig ist die Generalisierbarkeit der Ergebnisse aus Analogstudien.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Analogietest
Analphabetismus
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : alltagsnahe Repräsentation | Münchner Hochbegabungstestsystem | Expressivität emotionale
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon