A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Anschütz

 
     
   
Anschütz, Georg Ernst, 1886-1953, Assistent Ernst Meumanns und als Privatdozent enger Mitarbeiter William Sterns an der Universität Hamburg, entwickelte den Kinematographen weiter. Er gilt als ein Mentor der Synästhesie, die er als Zeichen einer neuen Kultur verstand Farbe-Ton-Forschung und psychologische Ästhetik in der Musikpsychologie). Anschütz prägte als aktiver Nationalsozialist zusammen mit dem Erziehungswissenschaftler Gustav Deuchler das Geschehen des psychologischen Instituts. Anschütz wurde 1942 als Inhaber eines Extraordinariats Institutsleiter, bevor er 1945 auf Dauer aus dem Dienst entlassen wurde. Während Musikwissenschaftler sein Werk durchaus als bedeutsam einschätzen, gilt seine psychologische Relevanz als nicht geklärt.

Literatur

Lück, H. E. & Miller, R. (Hrsg). (1999). Illustrierte Geschichte der Psychologie (2. Aufl.). Weinheim: Psychologie Verlags Union.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Anschlußmotiv
Anschütz-Diagramm
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Auswertung psychiatrischer Skalen | Trendstudien | Querdisparation
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon