A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Deprivation psychische

 
     
   
Beraubung, Entzug von etwas Erwünschtem, Zustand des Organismus, der als Folge solcher Lebenssituationen entsteht, in denen nicht ausreichend und nicht genügend lang die Möglichkeit gegeben ist, seine grundlegenden Bedürfnisse zu befriedigen. Schwerpunkte der Deprivationsforschung lagen u.a. in den Bereichen von Mutter-Kind-Beziehung (Auswirkung der Entbehrung von Bezugspersonen), gesellschaftlicher Isolierung (Isolationsfolter, Gefängniskoller), Life-Events (Verlustereignisse), Umwelt (Ghetto-Bildung in Großstädten), Entfremdung (Vereinsamung) und Arbeitslosigkeit.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Deprivation ökonomische
Deprivations-Sättigungs-These
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Heimweh | Freizeitberufe | Hyperaktivitäts- und Aufmerksamkeitsstörungen
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon