A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

EDS

 
     
   
Erlanger-Depressions-Skala, Selbstbeurteilungstest in Form eines Fragebogens zur Messung des Schweregrades depressiver Syndrome (Depression) bei Erwachsenen mit einem IQ > 80. EDS besteht aus insgesamt neun Items, denen zwei Faktoren zugrunde liegen: 1) Depressive Stimmung, 2) Einschränkung der Expansion ("Antriebsminderung"). Der EDS-Bogen wird vom Probanden durch Ankreuzen auf einer fünfstufigen Skala (von "stimmt genau bis "ganz falsch") ausgefüllt (Einzel- oder Gruppentest). EDS zeichnet sich durch zwei Eigenschaften aus: 1) Hohe Ökonomie, schnelle Abnahme und Auswertung, 2) Gültigkeitsprüfung an einem Leistungstest für endogene Depressionen.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
EDA
educational psychology
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Realitätsprüfung | Anarthrie | Dysmnesien
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon