A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

fundamentaler Attributionsfehler

 
     
   
Neigung in der Attribution, die Person (Persönlichkeits- und dispositionelle Faktoren) als Ursache ihrer Handlung zu identifizieren und den Einfluß von spezifischen Begleiterscheinungen und situativen Bedingungen (Umwelteinflüsse) zu vernachlässigen. Als Beobachter verlieren wir leicht aus den Augen, daß jeder Mensch verschiedene Rollen spielt, von denen wir vielleicht nur eine sehen. Daher übersehen wir leicht den Einfluß von sozialen Rollen, wenn wir das Verhalten anderer deuten. Das heißt nicht, daß dispositionelle Faktoren (Ungeschicklichkeit, Faulheit) nicht existieren oder nicht auch eine entscheidende Rolle spielen können - wir greifen nur in vielen Fällen zu schnell und leicht auf diese Attribution zurück.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
functional magnetic resonance imaging
Fundamentalmessung
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Fallversuch | Akrodynie | Wissenschaftsforschung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon