A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

HDT

 
     
   
Hand-Dominanz-Test, Erfassung der Leistungsüberlegenheit einer Hand, indem der Ausprägungsgrad von Links- bzw. Rechtshändigkeit bei Kindern im Alter von 6-10 Jahren gemessen wird, wobei sich mittlerweile gezeigt hat, daß der HDT auch bei älteren Kindern und bei Erwachsenen erfolgreich eingesetzt werden kann. Der HDT gliedert sich in drei Untertests: 1) Spuren nachzeichnen, 2) Kreise punktieren und 3) Quadrate punktieren. Jeder Untertest weist ein Beispiel für die linke und die rechte Hand vor, anschließend sollen pro Test zwei Aufgaben erfüllt werden. Der HDT kann innerhalb der Psychologie bei klinischen und pädagogischen Fragestellungen (z.B. Legasthenie, Stottern, Schielen) sowie innerhalb der Arbeitspsychologie eingesetzt werden (Händigkeit).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
HDL
Head-Start-Programm
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Spontan-EEG | Ribot | Alptraum
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon