A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Hetzer

 
     
   
Hildegard, 1899-1991, österreichische Entwicklungspsychologin, Pionierin auf dem Gebiet der Entwicklungstests. Promotion 1927 und Assistentin am Psychologischen Institut der Universität Wien bei Charlotte Bühler (1926-1931), Professorin für Psychologie und Sozialpädagogik an der Pädagogischen Akademie Elbing, Westpreußen (1931-1934), 1934 Entlassung aus dem Dienst aufgrund des NS-Gesetzes zur "Wiedereinführung des Berufsbeamtentums", danach Arbeit als psychologische Gutachterin und ab 1939 bei der NS-Volkswohlfahrt-Jugendhilfe, nach dem Krieg Dozentin am Pädagogischen Institut in Weilburg/Lahn (1946-1961, ab 1950 Professorin)und Professorin für Psychologie an der Universität Gießen (1961-1967). Der Schwerpunkt ihrer Forschungstätigkeit lag in Untersuchungen zum Kinderspiel (Spiel) und zur kindlichen Entwicklung. Sie stellte mit Ch. Bühler in Kleinkindertests (1932) erste Entwicklungstests vor und forschte über die psychologische Begutachtung von Kindern.

Literatur

Hetzer, H. (1988). Eine Psychologie, die dem Menschen nützt: Mein Weg von Wien nach Gießen. Göttingen: Hogrefe.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Heterostereotyp
Heul-Forschung
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : RLS | Heidelberger Nonverbaler Test | Benutzerfreundlichkeit
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon