A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Jacobson

 
     
   
Edith, 1897-1978, Psychoanalytikerin. Sie studierte in Heidelberg und München Medizin, spezialisierte sich in Neurologie und Psychiatrie und praktizierte 1928 bis 1937 als Psychiaterin und Psychoanalytikerin in Berlin. Nach ihrer Verhaftung durch die Nazis konnte sie 1938 in die USA emigrieren und ließ sich in New York nieder. Sie erweiterte die von H. Hartmann entwickelte psychoanalytische Ich-Psychologie und postulierte ein psycho-physisches Ur-Selbst in The self and the object world (1964), deutsch als Das Selbst und die Welt der Objekte (1973).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Jacksonsches Gesetz
Jacobson-Training
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Aggression verdeckte | Pseudodemenz | Intellektualismus
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon