A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Kognitive Neuropsychologie

 
     
   
erfaßt die Wirkungen, die eine Hirnverletzung auf kognitive Fähigkeiten (Wahrnehmung, Sprache oder Gedächtnis) haben kann. Die Wirkungen von Hirnverletzungen wurden zwar seit über 100 Jahren intensiv erforscht, das Interesse an einer spezifisch kognitiven Ausrichtung der Neuropsychologie ist relativ neu.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
kognitive Leistungen
Kognitive Psychologie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : negative-state-relief-model | nicht-lokale Korrelationen | Niveau
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon