A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Kultivierungshypothese

 
     
   
beruht auf der Annahme, daß bei intensiver Mediennutzung aufgrund verzerrter medialer Realitätsdarstellungen die Einstellungen, sozialen Urteile und Kognitionen der Nutzer zur gesellschaftlichen Wirklichkeit beeinflußt werden, z.B. durch Darstellungen von Gewalt, Geschlechterrollen, Altersstereotypen, Raum-, Zeit- und Personenschemata. Kritisiert werden an solchen Studien u.a. Mängel bei der Operationalisierung der Variablen sowie die Methodik des Vielseher-Wenigseher-Vergleichs (Medienpsychologie).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Kult
Kultur
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Thymus | multiple Korrelation | Zeit-Stichproben-Technik
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon