A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

MT 2

 
     
   
Mathematiktest für 2. Klassen, überprüft neben der Rechenfertigkeit auch umfassende mathematische Leistungen mit dem Ziel einer stärkeren Prophylaxe, um Schüler mit partiellen oder erheblichen Defiziten in den mathematischen Grundkenntnissen und -fertigkeiten frühzeitig zu erkennen und ggf. gezielte Fördermaßnahmen einzuleiten. Der MT 2 besteht aus den folgenden sechs Untertests: UT 1) Gegenstände klassifizieren und ordnen, UT 2) ZahlenZahlen ordnen, Zahlenraum, Zahlenverständnis, UT 3) Grundlegung der Zahlenoperationen, UT 4) Addition, UT 5) Subtraktion und UT 6) Multiplikation. Das Verfahren ist als Einzel- und Gruppentest am Ende des 2. Schuljahres oder zu Beginn des 3. Schuljahres anwendbar.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
MSS
MTAS
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Laienhilfe | Informationsspeicherung | perinatale Psychologie
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon