A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

naturwissenschaftlich orientierte Psychologie

 
     
   
Bezeichnung für die empirisch arbeitende Richtung der Psychologie.(Experimentelle Psychologie), die sich von der Lehnstuhlpsychologie (arm-chair-psychology) absetzen möchte; datiert den Beginn der Psychologie (Psychologiegeschichte) auf das Jahr 1879, als etwa zur gleichen Zeit Wilhelm Wundt in Leipzig und William James in Harvard die ersten psychologischen Experimentallabors gründeten. Nach den psychophysischen und physiologischen Vorarbeiten v.a. von W. Fechner und L. F. von Helmholtz wurden mit den Experimentallabors mit Hilfe des Experiments der Aufbau eines geschlossenen Wissenschaftssystems und die empirisch fundierte Verselbständigung der Psychologie nach Gegenstand und Methode in die Wege geleitet..Die naturwissenschaftlich-messende, experimentell orientierte Psychologie löste um die Jahrhundertwende die bislang vorwiegend geisteswissenschaftlich-philosophische Psychologie ab.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Naturwissenschaft
Navigationsaufgabe
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Irregularitätskennwert | Melanotropin | Wortflüssigkeit
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon