A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

negative Übung

 
     
   
verhaltenstherapeutische Übung, die durch gezieltes Wiederholen eines bestimmten (unerwünschten) Verhaltensmusters genau dieses zum Verschwinden bringt. Die mehrmalige Wiederholung erzeugt eine reaktive Hemmung bzw. Ermüdung. Das Beenden der Wiederholungen wirkt dann entspannend und belohnend (Verstärkung), das Unterbleiben des negativen Verhaltens wird konditioniert (instrumentelles Lernen). Anwendung findet diese Technik u.a. bei Sprachstörungen oder Bewegungsstereotypien (Verhaltenstherapie).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
negative Phase
negative Verhaltenskontrolle
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Grid-Technik | FPI-A1 | MASK
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon