A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Neglekt

 
     
   
vor allem nach rechtshemisphärischem Hirnschaden im Parietallappen, manchmal aber auch im Frontallappen (Zentralnervensystem) auftretende supramodale Aufmerksamkeitsstörung, die insbesondere die visuelle, daneben aber auch andere sensorische Modalitäten und die Motorik (Psychomotorik) betrifft. Objekte und Vorgänge der kontralateralen Raumhälfte werden nicht beachtet (z.B. einen Teller nur halb leer essen oder sich nur eine Gesichtshälfte rasieren). Neben Störungen der Aufmerksamkeit wird auch auf eine Repräsentation sensorischer Eindrücke oder auch auf Transformations- (Übertragungs-) Störungen der Raumwahrnehmung abgehoben.

Literatur

Karnath, H.-O. & Hartje, W. (1997). Neglekt. In H. J. Markowitsch (Hrsg.), Klinische Neuropsychologie. Enzyklopädie der Psychologie. Themenbereich C, Serie I, Band 2 (S. 91-154). Göttingen: Hogrefe.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Neglect
Neglekt-Test
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Taxis | Engramm | Somatotropin
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon