A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Neurolinguistisches Programmieren

 
     
   
(NLP) Weiterentwicklung der Hypnose. Durch genaue Beobachtung der unterschiedlichen Empfänglichkeit für Sinneseindrücke (zum Beispiel sichtbare oder akustische Reize) ist es möglich, weit mehr Menschen in (allerdings häufig nicht tiefe) Zustände der Trance zu versetzen und zum Beispiel belastende Gefühle durch Aufbau und Verankerung einer Reihe positiver Erinnerungen zu erleichtern. Suggestion, Hypnose.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Neurolinguistik
Neurologie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Flächentransformation | Mechanorezeptoren | Meditationsablauf
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon