A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Nukleinsäuren

 
     
   
in den Zellen aller Lebewesen vorkommende Makromoleküle, bestehend aus verketteten Nukleotiden. Sie befinden sich als Träger der genetischen Information in der Desoxyribonukleinsäure (DNS). Die genetische Information der DNS ist in der Reihenfolge der Nukleotide verschlüsselt. Die Ribonukleinsäuren (RNS), die eine geringere Molekülmasse als die DNS haben, finden sich im Zellkern und im Zellplasma aller Lebewesen und dienen der Weitergabe der in der DNS verschlüsselten Information (Verhaltensgenetik, Evolutionspsychologie).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Nudismus
Nukleotid
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Verweiblichung | Psychose exogene | R-R-Gruppen
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon