A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Orgasmusreflex

 
     
   
in der Terminologie von W. Reich das spontane Nach-vorne-Bewegen des Beckens nach jedem Ausatmen, mit ein Ziel der Orgontherapie, um die orgastische Potenz zu entwickeln; die feine Wellenbewegung, die den Körper bei freier Atmung erfaßt und die dem (viel heftigeren) Bewegungsablauf beim Orgasmus ähnelt.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Orgasmusphase
Orgasmusschwierigkeiten
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Konditionierung | Samsara | Crack
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon