A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Paraphilie

 
     
   
von der gesellschaftlichen Norm abweichendes sexuelles Verhalten, früher “Perversion” genannt: Es handelt sich dabei um Störungen, die dadurch gekennzeichnet sind, daß sexuelle Befriedigung fast ausschließlich durch unübliche Objekte und Handlungen erreicht werden kann. Paraphilien können relativ harmlos sein (Schuhfetischismus), strafrechtlich verfolgbar (Voyeurismus oder Exhibitionismus) und ausgesprochen kriminell sein (bestimmte Formen von Sadismus). Ein Wunsch nach Therapie ist meist nicht vorhanden (Sexualpräferenz, Störungen; Sexualität).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Paraphasie
Paraphonie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Fokalkonflikt | AVEM | Überbelastungshemmung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon