A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Philosophie der Psychologie

 
     
   
eine Disziplin der Psychologie, die sich der kritischen Überprüfung der Prinzipien widmet, die psychologisch-wissenschaftliches Handeln leiten. Ausgangspunkte für philosophische Überlegungen sind u.a. folgende Grund- und Grundlagenprobleme der Psychologie: 1) wissenschaftstheoretische Problemstellungen: Soll und kann die Psychologie wie eine objektiv-erklärende und hypothetisch-konstruierende Naturwissenschaft oder wie eine dialogisch-verstehende und interpretativ-rekonstruktive Geistes- bzw. Kulturwissenschaft betrieben werden?(wissenschaftliche Erklärung, deduktiv-nomologische Erklärung, H-O-Schema, Kritische Psychologie). 2) ethische Problemstellungen: Welche expliziten und impliziten Erkenntnisinteressen verfolgt die Psychologie (z.B. Sozialtechnologie versus Emanzipation; Moralität der Forschungspraxis: Ethik, Ethik im Humanexperiment, Ethik und Tierversuche). 3) philosophisch-anthropologische Problemstellungen: die Psyche als Thema von Auseinandersetzungen um das Leib-Seele-Problem.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Philosophie
philosophische Anthropologie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Sinnrekonstruktion objektive | Retina | ergonomics
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon