A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Picksche Krankheit

 
     
   
von A. Pick um die Jahrhundertwende erstmals beschriebene degenerative Hirnerkrankung mit Betonung frontaler und temporaler Cortexbereiche (Zentralnervensystem). Mit Demenz endender intellektueller Abbau mit schon anfangs vorherrschenden Persönlichkeitsstörungen. Wahn und Halluzinationen fehlen, dafür Ruhelosigkeit, Rededrang, soziale Entgleisungen. Meist nach dem 40. Lebensjahr einsetzend. Heute z.T. auch gleichgesetzt mit dem Krankheitsbild, das sich frontotemporale Demenz nennt. Bislang keine ursächliche Behandlungsmöglichkeit.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Pica
Picture Frustration Test von Rosenzweig
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Kritikgespräche | Trainingskonzepte | JDS
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon