A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

POMS

 
     
   
Profile of Mood States, vollstandardisiertes Verfahren zur Selbstbeurteilung für erwachsene, klinische und nicht-klinische Gruppen; derzeitig eingesetzt bei Mammakarzinom-, Nierenzellkarzinom-, HIV-Patienten und Epileptikern. Es bildet mittels der folgenden sechs Stimmungszustände ein Befindlichkeitsprofil ab, das als konstituierend für den psychischen Aspekt der Lebensqualität verstanden wird: 1) Niedergeschlagenheit, 2) Müdigkeit, 3) Tatkraft, 4) Spannung, 5) Verwirrung und 6) Reizbarkeit. Das POMS besteht aus 35 Items (Befindlichkeitsadjektiven), die vom Probanden in den meisten deutschen Versionen auf einer fünfstufigen Skala von “das Gefühl ist nicht vorhanden” bis “das Gefühl ist sehr stark” bezogen auf die “vergangene Woche bis einschließlich heute” beantwortet werden.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
POMC
Pongratz
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : vaterlose Gesellschaft | psychische Energie | Diagnostische Verfahren für Berater
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon