A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Pop-Psychologie

 
     
   
Abk. für Populärpsychologie (Alltagspsychologie, Common-Sense-Psychologie, Psychologisierung), mit einer eher negativen Sicht des Nutzens der neuen “Religion Psychologie” für den einzelnen Menschen: Durch das obsessive Auseinandersetzen mit Beziehungen und dem Verfolgen von Quasi-Erlösungsideen (“Man braucht nur seine Vergangenheit aufzuarbeiten, dann wird man gesund”), das v.a. in den Massenmedien (v.a.Talkshows) gefördert wird. wird ein unrealistisches Menschenbild konstruiert (Medienpsychologie).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Pop-out-Effekt
Poppelreuter
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : soziale Identität | Verbaler Lern- und Merkfähigkeitstest | Forschung qualitative
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon