A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

prognostische Validität

 
     
   
mögliches Ergebnis der externen Validierung (Validität): Ein Beispiel: Anhand von Testergebnissen werden Voraussagen über den Schulerfolg gemacht. In je höherem Maße diese – zumeist nicht sonderlich zufriedenstellenden – Voraussagen zutreffen, als um so valider gilt der Test. Ohne eine valide Vorhersagemöglichkeit über Entwicklungsverläufe – z.B. in Schule oder bei Krankheiten – anhand jetziger Kritieren fehlt eine rationale Eintscheidungsgrundlage, die z.B. Interventionen rechtfertig (Diagnostik).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Prognose
Programmevaluation
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Aufmerksamkeitszuwendung | Akzeleration intraverbale | Mißbrauch
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon